Seminare

Wochenendseminar im St. Jakobushaus in Goslar

Das Sagenhafte in unserem Leben entdecken
Ein ressourcenstärkendes Theaterseminar

Termin: Freitag, 28. Februar 2020, 17.00 Uhr bis Sonntag, 1. März 2020, ca.14.00 Uhr

Anlass für Sagen sind oft Begebenheiten des wirklichen Lebens, Ereignisse, denen man in Form einer mündlich überlieferten und vielfach veränderten Sage einen Platz in der Erinnerung einräumt. Dabei tauchen nicht nur Sagenfiguren mit besonderen Fähigkeiten auf, auch Elemente der Natur bekommen menschliche Züge. Anhand von Sagen werden alltägliche Sorgen und Fragen der Menschen verhandelt und reflektiert. In diesem Wochenendseminar wollen wir unser eigenes Leben anhand verschiedener Sagen betrachten. Welchen Dingen in meinem Leben gebe ich Bedeutung, wie veränderbar ist das, was ich als unumstößlich erachte. Mit Mitteln des Theaters, mit Erzähl- und Spielebenen, mit Requisiten und Musik werden wir uns dem „Sagenhaften“ unseres Lebens nähern. Durch Rollen- und Perspektivwechsel können wir uns Begebenheiten von unterschiedlichen Seiten ansehen und unsere eigene Position finden.

Mit Übungen aus dem Kreativitätstraining werden wir mit Freude unsere Fantasie wecken, unkonventionelle Wege beschreiten und mit allen Sinnen unsere Ressourcen hervorbringen und stärken.

Wir möchten an die guten Erfahrungen der vergangenen Theaterseminare anknüpfen und die Möglichkeiten und Mittel des Theaterspielens erneut einsetzen – Geschichten und Beziehungen erleben und bearbeiten. Dabei ist es wieder unser Anliegen, dass Eltern suchtkranker Töchter/Söhne Vertrauen in ihre persönlichen Ressourcen aufbauen können. Unser „spielerisches“ Vorhaben verlangt keinerlei Vorerfahrungen oder „Begabung“. Wir wollen uns mit kleinen angeleiteten Schritten dem kreativen Ausdruckspotential jedes Einzelnen und der Gruppe annähern.
Referentin: Bettina Braun, Theaterpädagogin


Das Seminar wird vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung finanziell unterstützt.


Dateien zum Herunterladen: